Erxleben l  Die Tempo-Messer sollen in der 39. Kalenderwoche (26. September bis 2. Oktober) geliefert und aufgestellt werden, teilte Angela Vogel aus dem Büro des Landrates mit. Die Blitzer dürften den Anlagen im südlich von Stendal gelegenen Buchholz gleichen. Sie stammen vom selben Hersteller. Auch auf ihre Standorte hat man sich bereits vor Monaten verständigt, sie werden relativ nah an den Ortseingängen aufgebaut. Die Aufstellung der beiden Blitzer geht nach Angaben von Angela Vogel mit Tiefbauarbeiten im Bereich des Gehweges und der Grünstreifen einher, die Messtechnik soll umgehend in Betrieb genommen werden.

Das Aufstellen der beiden stationären Blitzer haben Einwohner aus Erxleben seit Jahren eingefordert. Nach einem entsprechenden Antrag der Einheitsgemeinde stimmte der Stendaler Kreistag der Investition im April zu. Die stationären Blitzer kosten den Kreis zunächst rund 30 000 Euro, zudem wird von jährlichen Folgekosten in Höhe von rund 22 000 Euro ausgegangen.