1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Salzwedel
  6. >
  7. Arendsee: Tribüne und Plattform sorgen am Strand für Diskussionen

TourismusArendsee: Tribüne und Plattform sorgen am Strand für Diskussionen

Für den Erhalt der Seetribüne wurden in Arendsee Unterschriften gesammelt. Die Bürgerinitiative wird diese nun übergeben, verbunden mit Erwartungen, die die Kommunalpolitik erfüllen soll.

Von Christian Ziems 26.05.2022, 17:00
Eine Postkarte aus den 1950er Jahren: Neben der ersten Tribüne befanden sich Stege, zwischen denen Schwimmwettkämpfe stattfanden.
Eine Postkarte aus den 1950er Jahren: Neben der ersten Tribüne befanden sich Stege, zwischen denen Schwimmwettkämpfe stattfanden. Sammlung: Christian Ziems

Arendsee - Der Stadtrat hat zugestimmt, der Haushalt 2023 – in dem 250.000 Euro verankert sind – wurde von der Kommunalaufsicht genehmigt: Statt der Tribüne könnte eine Plattform im Strandbad entstehen. Doch Einheimische wollen dies noch verhindern.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 100 Tage für einmalig nur 20 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.