Familien

Arendseer Kindertagesstätte: Gesundes Frühstück in Gefahr?

In welche Zukunft der Förderverein der Kindertagesstätte Seeperle steuert, bleibt derzeit offen. Mit der ehrenamtlichen Arbeit eng verknüpft ist das Frühstücksangebot.

Von Christian Ziems 13.05.2022, 11:30
Bei mehreren Alltagsprojekten in der Kita Seeperle geht es auch immer wieder um Gesundheit und Ernährung. Der Förderverein leistet dazu einen wichtigen Beitrag.
Bei mehreren Alltagsprojekten in der Kita Seeperle geht es auch immer wieder um Gesundheit und Ernährung. Der Förderverein leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Symbolfoto: N.Kegel

Arendsee - Bereits im vergangenen Jahr hatte der Großteil des Vorstandes angekündigt, sich von dem Ehrenamt zurückziehen zu wollen. In wenigen Wochen ist es soweit, doch es mangelt an genügend Nachfolgern. Vorsitzende Nadine Schütte machte deutlich, was dies für Konsequenzen hat.

Sie wandte sich an die Volksstimme und unterstrich: Ohne Vorstand kein Verein. Dieser müsste also aufgelöst werden. Die Folge wäre ein Einschnitt im Kita-Alltag. Denn über den Förderverein läuft das Projekt Brottaschenfreie Kita. Dies bedeutet: Die Einrichtung wird täglich mit regionalen Lebensmitteln beliefert. Mit den Kindern entsteht dann daraus ein gemeinsames Frühstück. Es wird auf gesunde Ernährung und eine angenehme Atmosphäre geachtet. Die Mädchen und Jungen müssen keine Stullen mehr von Zuhause mitbringen. Dafür werden von den Eltern 1,20 Euro pro Mahlzeit bezahlt.

Nicht genügend Freiwillige für Vorstand

Ohne Förderverein würde schier unmöglich, das Angebot aufrecht zu erhalten. Die Abrechnung läuft über diesen. Nadine Schütte erklärte, bislang haben sich nicht genügend Freiwillige für einen neuen Vorstand gefunden. Sie hält an ihrem Entschluss, nicht mehr kandidieren zu wollen, fest und begründet: „Ich selbst habe keine Kinder mehr dort, bin nicht regelmäßig vor Ort und darum fehlt einfach der Bezug zur Einrichtung.“

Bis nur nächsten Mitgliederversammlung sind es nur noch wenige Wochen. Gewählt werden soll am Mittwoch, 8. Juni. Die Versammlung beginnt um 18 Uhr in der Seeperle. Für einen Vorstand sind neben dem Vorsitz ein Stellvertreter, Kassenwart und Schriftführer nötig. Es kann auch Besitzer geben, diese sind aber nicht zwingend nötig.

Mit Spenden neue Spielgeräte gekauft

Die Arendseerin erläuterte, welche Aufgaben sie als Vorsitzende hat. Dazu gehört auf den Vereinszweck zu achten. Die Kita wird längst nicht nur in Sachen Frühstück unterstützt. Mit verschiedenen Spendenaktionen werden Wünsche erfüllt. Insbesondere der Spielplatz steht dabei im Fokus. Matschanlage, Kleinkinderspielhaus, Wellenrutsche und Krippenwippe – dies sind einige Beispiel für Anschaffungen des gemeinnützigen Vereins. Es gibt auch immer wieder Arbeitseinsätze, zudem wird bei Festen mit angepackt. Einnahmen können durch Beiträge, Sponsoring und Spenden erzielt werden. Der Vorsitz muss den Blick auf das Ganze haben. Hilfe gibt es vom Stellvertreter. Dem Kassenwart obliegen die Finanzen. Eine Steuererklärung muss ehrenamtlich aber nicht erstellt werden. Dies übernimmt beim Kita-Förderverein ein Steuerbüro. Zu den Aufgaben von Schriftführern gehört das Führen der Mitgliederlisten.

Wer sich für das Ehrenamt entscheidet, wird keinesfalls komplett ins kalte Wasser geschmissen. Der bisherige Vorstand kann bei Fragen kontaktiert werden. Wer Interesse an einem Amt hat und sich einbringen möchte, sollte mit dem Verein in Kontakt treten. Dies ist unter folgender E-Mail-Adresse möglich: [email protected] Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Einrichtung.