AtomsicherheitBürgerinitiative warnt: Wände in Zwischenlager Gorleben zu dünn

Angesichts einer neuen Informationsbroschüre der Atombehörden über Zwischenlager zeigt sich die Bürgerinitiative (BI) Umweltschutz Lüchow-Dannenberg alarmiert. Warum es Bedenken an der Sicherheit des Zwischenlagers Gorleben gibt.

Von Beate Achilles Aktualisiert: 08.12.2022, 10:54
Castorenbehälter im Zwischenlager in Gorleben. Laut  Atomaufsicht  sollen sie sogar Flugzeugabstürzen standhalten.
Castorenbehälter im Zwischenlager in Gorleben. Laut Atomaufsicht sollen sie sogar Flugzeugabstürzen standhalten. Symbolfoto: dpa

Lüchow - Mit Besorgnis hat die Bürgerinitiative Umweltschutz (BI) Lüchow-Dannenberg auf die Veröffentlichung einer neuen Broschüre des Bundesamtes für die Sicherheit kerntechnischer Entsorgung (BASE) reagiert, die sich mit der Zwischenlagerung atomarer Abfälle beschäftigt.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.