Mehrgenerationenhaus

Awo bleibt wohl Träger an der Sonnenstraße

Die Arbeiterwohlfahrt ist der einzige Interessent für die Trägerschaft des Mehrgenerationenhauses.

Salzwedel (aw) l Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) wird den Jugendtreff und das Mehrgenerationenhaus in der Sonnenstraße wohl auch 2016 weiter betreiben. So sieht es eine Beschlussvorlage der Verwaltung für den Stadtrat am Mittwoch, 7. Oktober, vor. Demnach ist die Arbeiterwohlfahrt Sozialdienst Altmark GmbH der einzige Bewerber für die Weiterführung der Trägerschaft. „Wir sind auch auf andere potenzielle Träger zugegangen, aber es hat sich kein weiterer Interessent gefunden“, sagte Stadtmitarbeiter Andreas Köhler gestern auf Nachfrage.

Der Betrieb soll im kommenden Jahr unter geänderten Bedingungen weitergehen. So will die Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Haus und Grundstück von der Stadt kaufen und als Vermieter auftreten (wir berichteten). Jugendtreff und Mehrgenerationhaus sollen sich aus Kostengründen auf zwei Etagen einer Gebäudehälfte an der Sonnenstraße 2 beschränken. Der neue Vertrag ist zudem für eine Laufzeit von zwei Jahren angelegt. Unverändert bleiben die Zuschüsse der Stadt. So erhält der Betreiber 60 000 Euro für den Jugendtreff und 5000 Euro für das Mehrgenerationenhaus.

Notwendig wurde die Neuvergabe, weil der Trägerschaftsvertrag mit der Awo auf ein Jahr befristet ist. Diese hatte den Betrieb der Einrichtungen nur mit zusätzlichen Zuschüssen von Stadt und Altmarkkreis in Höhe von 26 000 Euro bis Jahresende sicherstellen können. Der Stadtrat muss am nächsten Mittwoch, 7. Oktober, noch zustimmen.