Stendal/Salzwedel l Ein stärkeren Anstieg bei der Anzahl der Corona-Infizierten gab es im Landkreis Stendal. Aktuell (Stand: 1. April) sind dort 59 Menschen "Corona positiv", das sind sieben mehr als am Vortag. Am Dienstag (31. März) hatte Landrat Patrick Puhlmann in einer Pressekonferenz zum Umgang mit der Pandemie im Kreis informiert und eindringlich vor Quarantäne-Verstößen gewarnt.

Im Altmarkkreis Salzwedel bleibt die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen mit 15 weiter stabil, teilte die Kreisverwaltung am Nachmittag mit. "Aktuell sind aktiv 49 Personen im Landkreis in Quarantäne, bei 138 Personen ist die Quarantäne abgelaufen", heißt es in einer Pressemitteilung, die auch auf der Homepage des Altmarkkreises zu lesen ist. Verwertbare Informationen zur Anzahl von Personen die bereits wieder genesen sind, werden nicht gemacht. Angaben zur Genesung seien nicht meldepflichtig, heißt es zur Begründung.

"Die Entwicklung um das Corona 19-Virus macht Maßnahmen - unter anderem die ausgesprochene Kontaktsperre - erforderlich, die zu drastischen Einschränkungen unseres Alltagslebens führen", erläutert Landrat Michael Ziche und ergänzt: "Aber sie sind absolut notwendig, um dem exponentiellen Anstieg des Infektionsgeschehens entgegenzuwirken." Auch aufgrund zahlreicher Hinweise bittet Ziche "eindringlich" darum, dass alle Einwohner "aktiv bei der Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus" mitwirken. Dazu gehöre auch, dass jeder seine Wohnung wirklich nur noch aus triftigen Gründen verlasse.