Versammlungen nicht angemeldet

Altmarkkreis: Erste Bußgeldverfahren wegen illegaler Corona-Demos eingeleitet

Nun macht der Altmarkkreis ernst: Die ersten Bußgeldverfahren wegen unangemeldeter Versammlungen sind raus. Weitere sollen zeitnah folgen. Und dabei wird es wohl nicht bleiben.

Von Alexander Rekow Aktualisiert: 09.02.2022, 09:01
Der Landkreis hat nun Bußgeldverfahren gegen Teilnehmer unangemeldeter Versammlungen - wie hier in Salzwedel - eingeleitet. Wie andernorts gehen Menschen gegen die Corona-Politik auf die Straßen.
Der Landkreis hat nun Bußgeldverfahren gegen Teilnehmer unangemeldeter Versammlungen - wie hier in Salzwedel - eingeleitet. Wie andernorts gehen Menschen gegen die Corona-Politik auf die Straßen. Archivfoto: Jörg Schulze

Altmarkkreis - Abermals sind an einem Montag (7. Februar) Menschen in Salzwedel, Gardelegen, Klötze und Arendsee auf die Straßen gegangen, um ihren Frust gegen die Corona-Politik zum Ausdruck zu bringen. Wenngleich es wesentlich weniger waren als noch vor zwei Wochen. Während die Behörden am 24. Januar rund 1000 Teilnehmer gezählt hatten, seien es am 7. Februar noch zirka 430, wie die Polizei mitteilt. Daran könnten Bußgelder ihren Anteil haben, die der Landkreis seit kurzem verhängt. Nun sind die ersten Zahlen dazu bekannt.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.