Salzwedel (me) l Trotz 30 Neuinfektionen, die das Gesundheitsamt des Altmarkkreises mit Stand von Mittwoch (20. Januar), 12 Uhr, gemeldet hat, ist der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Kreis weiter auf 165,92 gesunken. Damit droht den Westaltmärkern vorläufig keine Einschränkung des Bewegungsradius’ auf 15 Kilometer.

Allerdings weist das Presseteam auf die bis 14. Februar verlängerten und verschärften Maßnahmen zum Eindämmen der Corona-Pandemie hin. So sei künftig auch in den Bussen der Personenverkehrsgesellschaft (PVGS) und von anderen Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs im Altmarkkreis das Tragen von medizinischen Masken mit der Bezeichnung KN95 oder FFP2 verpflichtend.

Das gilt auch für das Personal in Alten- und Pflegeeinrichtungen beim Kontakt mit den Bewohnern verpflichtend. Mindestens bis die Impfungen mit beiden Impfdosen in den Heimen abgeschlossen sind, müssen sich Personal und Besucher Schnelltests unterziehen. Ähnliches trifft auch in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen zu, teilt das Presseteam mit.

Homeoffice ermöglichen

Zudem wolle das Bundesministerium für Arbeit und Soziales eine Verordnung erlassen, nach der Unternehmen ihren Beschäftigten das Arbeiten von zu Hause aus weitgehend ermöglichen müssen. Überall dort, wo es möglich ist, soll Homeoffice angeboten werden, heißt es weiter in der Mitteilung des Altmarkkreises.