Salzwedel (me) l Rund 200 Schüler und Lehrer des Jahngymnasiums und der Lessing-Ganztagsschule in Salzwedel sind am Montag (31. August) auf das Coronavirus getestet worden. Mit den Ergebnissen werde am Dienstag gerechnet, erklärte Inka Ludwig vom Presseteam des Altmarkkreises auf Anfrage der Volksstimme.

Die Untersuchungen sind erforderlich, weil jeweils ein Schüler der beiden Salzwedeler Schulen positiv auf das Virus getestet wurde, am Donnerstag und Freitag aber bereits am Unterricht teilgenommen hatte. Getestet werden die Kontaktpersonen der Schüler. Sie sind sofort nach Bekanntwerden der Infektion unter Quarantäne gestellt worden.

Dazu gehören die so genannten Kohorten, also die Gruppen und Klassen, die in unmittelbarem Kontakt mit den Infizierten standen. Am Jahngymnasium sind zwei Jahrgänge betroffen, die zu einer Kohorte zusammengefasst wurden. Zudem 13 Lehrer.

Ganztagsschule vorsorglich geschlossen

Die Lessing-Ganztagsschule ist vorsorglich bis einschließlich Dienstag geschlossen worden. Der betroffene Schüler, der eine Ferienfreizeit im Ausland besuchte, hatte auch zu Schülern zwei anderer Klassen persönlichen Kontakt. Zudem müssen drei Lehrkräfte der Lessingschule zum Test, wie der Altmarkkreis am Wochenende mitteilte.

Wenn die Ergebnisse der Tests vorliegen, soll entschieden werden, ob die Schule wieder öffnen kann. Noch wird davon ausgegangen, dass dies am Mittwoch der Fall sein wird.

Die Gesamtzahl der Corona-Fälle im Altmarkkreis Salzwedel hat sich damit auf 46 erhöht.