Salzwedel l Großer Bahnhof im Salzwedeler Reitstadion. Rund 200 Besucher waren am Donnerstag gekommen, um die Kaninhop-Gruppe um Othmar Möllmann zu unterstützen. Gleich mehrmals wurde live aus der Hansestadt gesendet. Moderator Stefan Ganß interviewte die Kaninhopper, um mehr über diesen ungewöhnlichen Sport herauszufinden. Christopher Kleinau sorgte für erstaunte Gesichter. Er ließ sein Kaninchen über eine 80 Zentimeter hohe Hürde springen und stellte damit den aktuellen Deutschen Rekord in der Unterkategorie Hochsprung ein.

Für alle Interessenten hatten die Organisatoren des Kaninchenzuchtvereins G236 Salzwedel auch eine Ausstellung aufgebaut, für die Kinder gab es eine Hüpfburg. „Einen großen Dank möchten wir an Reitstadion-Chefin Carolin Hornkohl richten. Es ist toll, wie sie uns unterstützt hat“, sagte Othmar Möllmann.

Im Kampf um die 5000 Euro Gewinnprämie wird es für die Salzwedeler aber nicht ausreichen. In Gera unterstützten rund 1700 Menschen ihren dortigen Verein.

Bilder