Salzwedel l Die Mädchen und Jungen haben sich festlich gekleidet und sind ganz schön aufgeregt. Kein Wunder, sind sie doch als die besten Zeichner ihrer Klasse, so die Meinung der drei Jurymitglieder, zur festlichen Auswertung des Malwettbewerbes eingeladen worden. Zu diesem hatten die Volksstimme und die Sparkasse Altmark West gemeinsam zum nunmehr 18. Mal eingeladen. Insgesamt rund 700 Erstklässler aus 26 Grundschulen des Altmarkkreises Salzwedel haben in diesem Jahr mitgemacht.

Doch bevor es heißt, den Worten zu lauschen und stillzusitzen, suchen die Kinder erst einmal ihre Bilder auf den Stellwänden. Denn sie wollen das Gemalte ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern und sogar einer Uromi, die sie begleiten, zeigen. Die Erwachsenen machen noch rasch einen Schnappschuss vom besonderen Bild: Denn dieses sehen sie hier auch zum ersten Mal.

Fred Schlademann, Marktbereichsleiter der Sparkasse, stellt das Maskottchen Smiley als seinen Freund vor, den die Kinder knuddeln können. Er lobt ebenso wie Gesine Biermann von der Volksstimme die farbenfrohen Zeichnungen der Erstklässler. Da sind Zuckertüten ebenso zu entdecken wie die Schule, viele Sonnen, Freunde, Bäume, Spielplätze, aber auch die ersten Zahlen und Worte. Wer genau hinschaut, entdeckt weitere Details. Die Zeichnungen der Erstklässler aus dem Altmarkkreis können bis zum Jahresende in der Geschäftsstelle an der Wallstraße in Salzwedel betrachtet werden.

Doch zurück zu den glücklichen Gewinnern: Sie treten freudestrahlend ins Rampenlicht, freuen sich über Urkunden und Gutscheine im Wert von 10, 15 oder 25 Euro für Smiley-Konten, aber auch einen kleinen Delfin. Der große Bruder wird für einen besonderen Zweck spendiert, der aber noch nicht verraten werden dürfe, sagt Fred Schlademann hinter vorgehaltener Hand. Die Kinder sind stolz auf sich, zu den Besten ihrer Klassen zu gehören. Da schmecken die süßen Naschereien, die es obendrein gibt, noch einmal so gut.