Salzwedel l In Salzwedel ist es heute Morgen (14. Oktober) um 8.23 Uhr zu einem Raubüberfall gekommen. Nach ersten Erkenntnissen haben fünf dunkel gekleidete Täter das Lotto-Geschäft im Salzwedeler Bahnhof überfallen, wie die Polizei berichtete. Dabei bedrohten die Unbekannten einen Mitarbeiter mit einer Waffe und forderten die Herausgabe von Bargeld.

 

Wie Norman Wagner aus dem Salzwedeler Polizeirevier auf Volksstimme-Nachfrage erklärte, sind alle Täter derzeit flüchtig. Zwei seien wohl mit einem Auto geflüchtet. Dabei handelt es sich nach Zeugenaussagen um einen dunklen Kombi. Eventuell ein Volkswagen. Die drei anderen Täter waren wohl in Richtung Salzwedeler Stadtzentrum unterwegs.

Hubschrauber im Einsatz

Streifenwagen haben sich großräumig um Salzwedel positioniert. Unter anderem an der B71.

Unterm Strich wurde ein vierstelliger Euro-Betrag erbeutet. Der betroffene Mitarbeiter stehe unter Schock. Die Polizei fahndet derzeit nach den Tätern. Zu diesem Zweck kreist noch immer ein Hubschrauber über dem Stadtzentrum Salzwedels. Auch ein Fährtensuchhund kam zum Einsatz. Hinweise nimmt die Polizei im Revier der Hansestadt unter Telefon 03901/8480 entgegen.

Personenbeschreibung

Die Polizei hat nun die Beschreibung eines der Täter herausgegeben: etwa 1,80 Meter groß, bekleidet mit einer schwarzen Adidas-Mütze mit einer Kapuze darüber, schwarzer Pullover und lange schwarzen Hose.