Salzwedel l Einen 59-Jährigen hat die Polizei am Montag, 10. August, um 20.09 Uhr in Salzwedel liegend auf einer Verkehrsinsel gefunden. Wie die Polizei erklärte, lag der Mann auf der Insel an der Ernst-Thälmann-Straße auf Höhe der Kreuzung Bahnhofsstraße. Den Beamten erzählte er, dass er mit seinem Drahtesel von einem nahegelegenen Discounter gekommen sei. Dann sei er an der Fußgängerampel auf besagte Verkehrsinsel gestürzt. Aufgrund dessen klagte der 59-Jährige über Schmerzen im Rücken und an der Hüfte.

Die mögliche Ursache für den Sturz konnten die Polizisten riechen: Ein Atemalkoholtest bescheinigte schließlich 2,18 Promille. Für den Mann ging es somit direkt weiter ins Salzwedeler Krankenhaus. Zum einen, um seine Verletzungen zu behandeln und zum anderen, um ihm Blut abzunehmen und den genauen Alkoholwert zu bestimmen.