Corona

Sind Mini-Jobber im Altmarkkreis Salzwedel Verlierer der Pandemie?

Die Zahl der Minijobs ist in der Corona-Pandemie deutlich zurückgegangen. Besonders betroffen ist die Gastronomie. Die Ursachen sind vielschichtig.

Von Antje Mewes 09.04.2022, 06:00
Putzen, Kellnern, Aushilfe - die Zahl der Minijobs ist nach Corona im Altmarkkreis Salzwedel rückläufig.
Putzen, Kellnern, Aushilfe - die Zahl der Minijobs ist nach Corona im Altmarkkreis Salzwedel rückläufig. Symbolfoto: dpa

Salzwedel - 450-Euro-Kräfte zählten zu den Hauptverlierern der Pandemie, kritisiert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Sie warnt davor, dass künftig noch mehr Menschen in solche unsicheren Jobs abrutschen könnten und damit zu prekären Bedingungen arbeiten müssten. Panikmache oder begründete Sorge?

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.