Salzwedel l „Und einmal noch, ausholen und werfen!“, feuert Animateur und Moderator Fritz Brause die Bewohner und Gäste des Zentrums für Soziale Psychiatrie (ZSP) an. Die haben sich begeistert in eine Reihe vor dem Stand zum Dosenwerfen aufgestellt. „Jeder, der wirft, darf sich einen tollen Preis aussuchen“, ergänzt Fritz Brause.

Denn extra fürs diesjährige Sommerfest des Zentrums für Soziale Psychiatrie und des dazugehörigen Fördervereins Gemeinsam steht ein Zuckerwatte- und Popcornwagen am Dienstag im „Park der Begegnungen“. „Zu gewinnen gibt es auch Kaffee oder Gummibärchen“, sagt der Moderator und lädt die Gäste ein, beim nächsten Spiel, Stuhltanz, dabei zu sein.

Spiele tragen zum Verständnis bei

„Zusammen mit den Betreuern und Therapeuten haben wir uns für das Sommerfest Spiele zum Mitmachen wie Stuhltanzen ausgedacht. Die kennen die Bewohner bereits und haben viel Freude daran“, erklärt Fritz Brause, der mit bürgerlichem Namen Steffen Putzker heißt. Wichtig sei, dass alle Spaß haben und es keine Hemmungen im Umgang untereinander gebe. Das sieht der Verwaltungsleiter Volker Thomas genauso und erklärt: „Das Sommerfest trägt zum gegenseitigen Verständnis und Umgang zwischen den Bewohnern und Gästen bei.“

Zurzeit gebe es 120 Plätze für Menschen mit seelischen und geistigen Erkrankungen, 30 davon für Pflegebedürftige. „Schön ist, dass bei uns alle Generationen unter einem Dach wohnen. Die Bewohner lernen voneinander zum Beispiel Schlüsselkompetenzen wie Toleranz oder Hilfsbereitschaft“, ergänzt Volker Thomas. Dies sei gut für die Persönlichkeit.

Für Inklusion sensibilisieren

Ein Partner des ZSP in der Inklusionsarbeit ist das Projekt „Örtliches Teilhabemanagement im Altmarkkreis Salzwedel“. Steffi Schitteck war als Ansprechpartnerin des Projekts mit einem Informationsstand auf dem Fest vertreten. Ziele seien unter anderem, die Gesellschaft für das Thema Inklusion zu sensibilisieren und für mehr Barrierefreiheit im Altmarkkreis zu sorgen.

Neben gemeinsamen Spielen, Zuckerwatte und Grillwürstchen gab es noch eine besondere Vorstellung an diesem Tag. Der Auftritt des Dudelsackspielers Mac Gregor. In seinem traditionellen Kilt stimmte er bekannte Songs wie „Amazing Grace“ an. Das Publikum war begeistert und genoss im Anschluss an die Darbietung eine weitere Überraschung, passend zur Sommerparty: Ein leckeres Eis vom Eiswagen.