1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Schönebeck
  6. >
  7. Kinderbetreuung: Eltern besorgt: Kündigungswelle in Pretziener Kita „Benjamin Blümchen“

KinderbetreuungEltern besorgt: Kündigungswelle in Pretziener Kita „Benjamin Blümchen“

Binnen weniger Wochen haben drei von acht Erzieherinnen in der Kita „Benjamin Blümchen“ in Pretzien gekündigt. Die Eltern sind besorgt und kritisieren, dass die Stadt Schönebeck zu wenig unternehme, um Personal zu halten.

Von Paul Schulz 30.01.2024, 06:00
Innerhalb kürzester Zeit haben gleich drei Erzieherinnen in der kommunalen Kita in Pretzien gekündigt. Eltern sind in Sorge, dass die Betreuung nicht gewährleistet werden kann.
Innerhalb kürzester Zeit haben gleich drei Erzieherinnen in der kommunalen Kita in Pretzien gekündigt. Eltern sind in Sorge, dass die Betreuung nicht gewährleistet werden kann. Foto: Paul Schulz

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Pretzien. - In den Hörspielen und Zeichentrickserien rund um den sprechenden Elefanten Benjamin Blümchen rettet dieser durch seinen beherzten Einsatz regelmäßig den Tag und den Zoo. Die Kita in Pretzien ist nach dem sprechenden Dickhäuter benannt und könnte die tatkräftige Hilfe des Elefanten eventuell bald gut gebrauchen – und zwar als Erzieher. Denn laut Informationen der Volksstimme haben binnen weniger Wochen gleich drei der acht Erzieherinnen ihre Kündigung bei der städtischen Kita eingereicht, eine vierte geht im Sommer in den Ruhestand.