Umweltprojekt

Fällung: Gefährliche Pappeln bei Schönebeck müssen weg

Beim Thema Bäume scheiden sich die Geister. In Dörfern bei Schönebeck, in Welsleben und Biere, wird über brüchige Äste und Laub geklagt. Jetzt gibt es eine Aktion, die viel Zustimmung findet.

29.01.2022, 03:01
Auf dem Schönebecker Weg, in der Feldmark vor Welsleben, stehen zahlreiche sogenannte Hybridpappeln. Diese sollen jetzt durch neue, heimische Bäume ersetzt werden.
Auf dem Schönebecker Weg, in der Feldmark vor Welsleben, stehen zahlreiche sogenannte Hybridpappeln. Diese sollen jetzt durch neue, heimische Bäume ersetzt werden. Foto: Tom Szyja

Welsleben/Biere - Einigen Anwohnern beziehungsweise Landwirten waren sie schon länger ein Dorn im Auge: Hybridpappeln. Die vor 50, 60 Jahren gepflanzten Bäume stehen überall im Gemeindegebiet. Besonders bei Sturm stellen sie ein Problem dar, da sie schnell umfallen können. Was bedeutet das nun für die Bäume?

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<