1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Schönebeck
  6. >
  7. Stadtentwicklung: Neuer Sportplatz auf Salineinsel in Schönebeck: Ja, nein, vielleicht?

Stadtentwicklung Neuer Sportplatz auf Salineinsel in Schönebeck: Ja, nein, vielleicht?

Den Ausbau der Sportanlagen in Schönebeck befürworten viele Stadträte. Dennoch wurde ein entsprechender Vorschlag der CDU ausgebremst - es soll nachgebessert werden.

Von Paul Schulz 26.03.2024, 06:00
Das bestehende Beachvolleyballfeld auf der Salineinsel in Schönebeck. Nun wird darüber diskutiert, weitere Sportanlagen hier zu errichten - doch die Vorschläge der CDU halten andere Fraktionen für unausgegoren.
Das bestehende Beachvolleyballfeld auf der Salineinsel in Schönebeck. Nun wird darüber diskutiert, weitere Sportanlagen hier zu errichten - doch die Vorschläge der CDU halten andere Fraktionen für unausgegoren. (Foto: Olaf Koch)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Schönebeck. - Ein im Grunde lobenswerter und nachvollziehbarer Vorschlag – aber möglicherweise nicht wirklich zu Ende gedacht. So oder so ähnlich könnte man wohl das Vorhaben zur Errichtung eines Volleyball- und Basketballplatzes auf der Salineinsel bezeichnen. Denn statt in der Stadtratssitzung am vergangenen Donnerstag darüber abzustimmen, ob die Sportanlage gebaut werden soll, wurde die ganze Thematik wieder zurück in die vorberatenden Ausschüsse verwiesen – warum?