Schönebeck l Alles andere wäre eine Überraschung gewesen: Schönebecks Oberbürgermeister Bert Knoblauch (CDU) ist gestern bei der Wahl in seinem Amt bestätigt worden. Er holt im ersten Wahlgang deutliche 65,5 Prozent. Damit wird es keine Stichwahl geben.

„Ich freue mich sehr über das Ergebnis. Das ist eine große Anerkennung und Bestätigung meiner Arbeit durch die Bürger“, sagt er der Volksstimme. Knoblauch feiert zu diesem Zeitpunkt gemeinsam mit Parteifreunden im CDU-Büro am Markt. Die Linke, die für die Wahl zugunsten von Knoblauch auf einen eigenen Kandidaten verzichtet hatte, gehört am Abend zu den ersten Gratulanten der anderen Schönebecker Parteien.

Auf Anhieb Zweiter

Mit einem respektablen Resultat schneidet Einzelbewerber Felix Leue ab. Er holt aus dem Stand als relativ unbekannter Einzelbewerber sehr gute 14,8 Prozent und belegt damit den zweiten Platz bei der Oberbürgermeisterwahl. Ein Ergebnis, mit dem er nicht gerechnet hat. Wichtig ist für den 38-Jährigen aber auch noch etwas anderes für seine Heimatstadt: „Die Hauptsache ist, dass die AfD nicht gewählt wurde.“

Viele Schönebecker hat es am Sonntag nicht an die Wahlurne gezogen. Die Wahlbeteiligung liegt bei 35,5 Prozent (im Jahr 2013 sind es 35,9 gewesen).

Verlierer des Wahltages sind  der Einzelbewerber und das ehemalige AfD-Mitglied Olaf Ziem und AfD-Mann Steffen Baumann. Ziem erreicht 9,9 Prozent der Stimmen, Baumann nur 9,8 Prozent.

Kritik an der Wahlbeteiligung

Der sichtlich enttäuschte Ziem kritisiert die geringe Wahlbeteiligung: „Bei dieser kann der Oberbürgermeister nicht stolz auf sein Ergebnis sein.“ Baumann wählt versöhnlichere Töne. „Auf jeden Fall gratuliere ich dem Oberbürgermeister zu dieser Leistung.“

Einzelbewerber Ziem zieht noch am Abend aus dem Debakel die Konsequenz. Er verkündet, dass er sein Mandat als Stadtrat von Schönebeck zurückgeben will. „Ich werde meine Freizeit nicht für so eine Bevölkerung opfern“, so Ziem. Seiner Meinung nach wollen die Elbestädter keine Veränderung.

Stimmen, weitere Entwicklungen und Eindrücke vom Wahltag gibt es auch zum Nachlesen in unserem Blog zur OB-Wahl.