Polizei

Reste von Weltkriegsbombe in Ranies bei Schönebeck durch Kampfmittelbeseitigungsdienst beräumt

Von Paul Schulz
Die Polizei wurde alarmiert, weil in Ranies bei Schönebeck scheinbar eine Weltkriegsbombe gefunden wurde. Foto: Carsten Rehder/dpa

Ranies

Die Polizei ist am Donnerstag alarmiert worden, weil auf dem Gelände eines Landwirtschaftsbetriebes in Ranies scheinbar eine Weltkriegsbombe gefunden wurde. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde angefordert.

Wie Luisa Faßhauer, Sprecherin bei der Polizeiinspektion Zentrale Dienste, mitteilt, handelte es sich aber nur um Überreste einer Brand-Stabrohrbombe. „Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat die rund ein Kilogramm schweren Munitionsbestandteile sichergestellt“, so die Polizeisprecherin. Anschließend wurden die Bombenreste fachgerecht abtransportiert.