1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Schönebeck
  6. >
  7. Gerichtsprozess: Schönebecker schlägt und tritt auf Schüler ein und zahlt saftiges Schmerzensgeld

Gerichtsprozess Schönebecker schlägt und tritt auf Schüler ein und zahlt saftiges Schmerzensgeld

Ein 23-jähriger Mann aus Schönebeck ist wegen gefährlicher Körperverletzung im Amtsgericht angeklagt. Er hat brutal auf zwei Jugendliche eingeschlagen und eingetreten.

Von Paul Schulz 13.02.2024, 06:00
Ein 23-Jähriger hat zwei Jugendliche in Schönebeck brutal zusammengeschlagen. Unter anderem trat er auf einen Teenager ein, der am Boden lag, einem anderen schlug er einen Zahn aus. Nun wurde der Mann im Amtsgericht Schönebeck verurteilt.
Ein 23-Jähriger hat zwei Jugendliche in Schönebeck brutal zusammengeschlagen. Unter anderem trat er auf einen Teenager ein, der am Boden lag, einem anderen schlug er einen Zahn aus. Nun wurde der Mann im Amtsgericht Schönebeck verurteilt. (Foto: epd)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Schönebeck. - Ein 23-jähriger Schönebecker soll im Juli 2022 zwei jugendliche Schüler in Schönebeck zusammengeschlagen haben. Einem der Jungen soll er mehrfach ins Gesicht geschlagen und anschließend auf ihn eingetreten haben, als er am Boden lag. Einem Freund des Opfers soll der 23-Jährige anschließend auch mehrere Schläge verpasst haben, sodass dieser einen Zahn verlor. Die Staatsanwaltschaft erhebt nun Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung. Warum ist der Mann derart ausgerastet?