Calbe l Ein Autofahrer ist bei einem Unfall in Calbe (Salzlandkreis) getötet worden. Nach Angaben der Polizei vom Sonnabend wurden Einsatzkräfte an den Unfallort gerufen, weil dort ein Auto in einem drei Meter tiefen Graben liegen soll. Die Beamten fanden den 42-Jährigen vor Ort tot auf.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam sein Wagen bereits am Freitagnachmittag von der Fahrbahn ab, fuhr über einen Acker und stürzte in einen drei Meter tiefen Graben. Durch die Wucht des Aufpralls verletzte sich der Fahrer so schwer, dass er noch an der Unfallstelle starb.