Schönebeck l Die Jugendweihefeiern in Schönebeck werden definitiv nicht ausfallen, betont Organisatorin Margitta Fleischer Mitte der Woche.

Die Veranstaltungen sollen am 2., 9. und 16. Mai im Tolbergsaal stattfinden. Sollte dies aufgrund der Corona-Pandemie absolut nicht möglich sein, so würde man den Termin verschieben, aber den festlichen Anlass nicht ausfallen lassen. „Da muss man dann natürlich noch absprechen und kontrollieren, ob Festredner und Künstler auch am neuen Termin Zeit haben“, sagt Fleischer.

Was jedoch ins Wasser fällt, das sind die Stellproben. Diese waren ursprünglich für den 24. März sowie für den 15. und 16. April vorgesehen. Jedoch versichert Margitta Fleischer: „Ich organisiere schon seit 25 Jahren Jugendweihefeiern. Ich bin soweit Profi, dass ich das notfalls auch alles ohne Stellprobe hinkriege.“

Auch für die Kartenausgabe muss sich die Organisatorin noch etwas einfallen lassen. Die Eltern sind soweit aber informiert und werden über neue Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten.