Erlebnishof

Crowdfunding-Projekt für Show-Zelt

Trotz aller Schwierigkeiten sammelt der „Hof der klugen Tiere“ in Atzendorf

Von Falk Rockmann
Kathlen Behring zeigt auf die Pferdekoppel, wo das neue Veranstaltungszelt einmal stehen soll - falls die Spendenaktion Erfolg haben sollte. Foto: Falk Rockmann

Atzendorf

Schnell war das Fünkchen Hoffnung nach Ostern erloschen. Der Hof der klugen Tiere hatte vorsichtig wieder geöffnet und versucht, sich in Erinnerung zu bringen.

Schließlich wollte das kleine Familienunternehmen Behring stolz seine neueste Errungenschaft, die Tribüne für die Show-Arena präsentieren. Das Wetter und Corona-Bestimmungen ließen die Besucher seit dem nur vereinzelt vorbeischauen. „Für mehr, als Futterspenden zu überreichen, sind Kontakte nicht erlaubt“, bedauert Kathlen Behring.

Sie lässt sich aber nicht davon entmutigen, auch wenn die Freiluft-Anlage am Rande von Atzendorf kaum anders arbeitet als ein Tierpark oder ein Zoo.

Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. „Wir gehen davon aus, dass wir doch irgendwann wieder öffnen dürfen“, meint Kathlens Mann Kalle. Die Anschaffung eines Veranstaltungszelts ist anvisiert, damit große und kleine Besucher auch bei Regen oder zu starkem Sonnenschein mit Tier-Shows erfreut werden können. Unter Einhaltung des genügenden Abstands, versteht sich.

Eine gute Freundin – ohne derartige Freundschaften hätte der Hof vermutlich schon längst dicht machen müssen wegen der anhaltenden verschärften Corona-Auflagen – hatte jetzt die zündende Idee. Nämlich, sich an einer Aktion der Salzlandsparkasse zu beteiligen. Mit Hilfe eines Crowdfunding-Projekts basteln die Behrings an ihrem Vorhaben.

18.000 Euro benötigt man. Wenn die Funding-Schwelle von 15.000 Euro erreicht sei, ist dem Projekt quasi der Erfolg sicher. Die Sparkasse steuert dann ebenfalls 1000 Euro bei.

Seit knapp zwei Wochen läuft das Projekt, welches über die Internet-Plattform 99Funken begleitet wird, und geht bis 26. Mai 2021. Der momentane Stand: 1700 Euro.

Die Spender können mit ihrer Unterstützung auch auf Prämien bauen. Die reichen von Eintrittskarten (ab fünf Euro), über Tierpatenschaften (100 Euro) bis hin zu Kindergeburtstagsfeier (150) und Feriencamp-Teilnahme (250 Euro). Wer 500 Euro gibt, kann sogar eine ganze Show vom Hof der klugen Tiere buchen (innerhalb Sachsen-Anhalts).

„Wir versuchen es“, gibt sich Kathlen Behring kämpferisch, „Wenn’s nicht klappt, muss es auch weitergehen. Dann kriegt jeder sein Geld zurück oder Gutscheine – die behalten auf jeden Fall ihre Gültigkeit bis nach Corona.“