Feuerwehr

Großeinsatz bei Staßfurter Stahlhandel

In Staßfurt brannte am Montagmorgen die Lackierkabine eines Stahlunternehmens.

Von Franziska Richter
Am Montagmorgen, 7. Juni 2021, war die Feuerwehr Staßfurt im Einsatz. Symbolfoto: Jens Kalaene/dpa
Am Montagmorgen, 7. Juni 2021, war die Feuerwehr Staßfurt im Einsatz. Symbolfoto: Jens Kalaene/dpa Symbolfoto: Jens Kalaene/dpa

Zu einem Großeinsatz der Feuerwehren ist es am Montagmorgen, 7. Juni 2021, in Staßfurt gekommen. Gegen 7.13 Uhr wurde die Ortswehr Staßfurt zum Stahlhandel in der Liethestraße alarmiert. Schnell wurden auch die Feuerwehren Löderburg, Neundorf und Rathmannsdorf nachgeordert.

„In der Industrieanlage hat eine sogenannte Sandstrahl- und Lackierkabine aus unergründlicher Ursache gebrannt“, erklärt Einsatzleiter Thomas Esch. Die Produktionsanlage hatte an dem Morgen wie an jedem Arbeitstag ihren Betreib aufgenommen. Mitarbeiter waren nicht in Gefahr.

Kniffliger Einsatz in Staßfurt

„Alle haben die Halle verlassen und sich vorbildlich verhalten“, so Esch. Für die Kameraden war auch dieser Einsatz knifflig. Durch die Enge der Produktionsanlage war es nicht leicht, mit schwerem Gerät an den Brandherd heranzukommen.

Die Kameraden konnte die Anlage schrittweise löschen und herunterkühlen. Der Einsatz war nach knapp drei Stunden gegen 10 Uhr beendet. Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.