1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Staßfurt
  6. >
  7. Hecklingen: Wenn Regenwasser nicht versickert, kann es teuer werden

Bürgerprotest Hecklingen: Wenn Regenwasser nicht versickert, kann es teuer werden

Es rumort in der Bodeniederung bei Hecklingen. Die Bürgerinitiative „Bezahlbares Abwasser“ hat ein eigenes Gutachten zur Versickerungsfähigkeit des Niederschlagswassers bestellt.

Von René Kiel Aktualisiert: 17.03.2022, 09:45
Die Erstellung des Gutachtens wurde im Oktober 2021 in einer Mitgliederversammlung in Groß Börnecke beschlossen. Danach sprach der Vorsitzende der Initiative Bernhard Pech mit den Mitgliedern.
Die Erstellung des Gutachtens wurde im Oktober 2021 in einer Mitgliederversammlung in Groß Börnecke beschlossen. Danach sprach der Vorsitzende der Initiative Bernhard Pech mit den Mitgliedern. Foto: René Kiel

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Hecklingen - Mit der Erarbeitung eines Gegengutachtens zum Versickerungsgutachten des Wasser- und Abwasserzweckverbandes „Bode-Wipper“ (WAZV) Staßfurt für das Abrechnungsgebiet II hat die Bürgerinitiative „Bezahlbares Abwasser“ ein Ingenieurbüro aus Niedersachsen beauftragt. Das teilte der Vorsitzende der Initiative, Bernhard Pech, der Volksstimme mit. Er bedauerte, dass sich kein Büro in Sachsen-Anhalt gefunden hatte.