1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Staßfurt
  6. >
  7. Tag der Egelner Mulde: Warum im Juni in der Stadt Egeln groß gefeiert wird

Tag der Egelner MuldeWarum im Juni in der Stadt Egeln groß gefeiert wird

Der Tag der Egelner Mulde und ein Stadtfest sollen zahlreiche Besucher in die Bördestadt locken. Geplant sind ein Kinderfest mit Riesenrad auf dem Marktplatz sowie eine Riesendisco und Konzerte auf der Wasserburg.

Von René Kiel 09.02.2024, 10:09
Auf der Wasserburg ist ständig etwas los wie hier bei den Romantischen Weihnachten im Dezember des vergangenen Jahres.
Auf der Wasserburg ist ständig etwas los wie hier bei den Romantischen Weihnachten im Dezember des vergangenen Jahres. (Foto: René Kiel)

Egeln - Die Angebote auf der Wasserburg werden nach der überstandenen Coronazeit wieder vielfältiger, was von den Besuchern auch entsprechend honoriert wird, kündigte Museumsleiter Uwe Lachmuth an.

Zahlreiche Veranstaltungen in diesem Jahr

Den Anfang machte Ende Januar das Egelner Museum, das nach der Pause über den Jahreswechsel seine Pforten wieder für interessierte Besucher öffnete und auch eine interessante neue Sonderausstellung über Null-Euro-Souvenirscheine präsentierte. Diese Schau kann noch bis zum April während der Öffnungszeiten des Museums besichtigt werden.

Ab Februar werden auch wieder die öffentlichen Burgführungen an jedem ersten Sonntag im Monat für geschichtsinteressierte Bürger aus nah und fern veranstaltet. Die Erste fand am vergangenen Sonntag statt.

Irish Folk im Burgkeller

Und am 9. März gibt es dann im Burgkeller ein Konzert im Rahmen des Kulturprojektes der Stadt Egeln Irish Folk & Oldies mit dem Duo „Jonny Jump Up“ aus Quedlinburg. Der Sänger Daniel Wolf war bereits zum Tag des Denkmals im September des vergangenen Jahres auf der Burg zu hören.

„Zu einem weiteren Konzert im Rahmen des Kulturprojektes lädt die Stadt Egeln am 20. April ein. Dann stellt Gregor Schienemann sein neues Programm mit Gitarrenmusik im Fackelschein vor“, sagte Uwe Lachmuth beim Blick in den Terminkalender für 2024.

Ein Ostermarkt ist für den 24. März auf der Burg geplant. Darüber hinaus werden im Laufe des Jahres noch zwei weitere Märkte im Juli und November folgen. Sie kommen wegen ihres umfangreichen Angebotes mit vielen regionalen Produkten bei den Besuchern aus nah und fern immer sehr gut an.

Burgabend mit „Willy Family“

Am 28. und 29. Juni wird in Egeln ganz groß gefeiert. Dann steht ein Stadtfest zusammen mit dem Tag der Egelner Mulde der Verbandsgemeinde, für den die Stadt in diesem Jahr Gastgeber sein wird, auf dem Programm.

„Wir wollen auf dem Marktplatz zu einem Kinderfest mit Riesenrad, Karussell und Hüpfburg einladen“, sagte Egelns Bürgermeister Reinhard Luckner (UWGE). Geplant sei, vom Marktplatz bis zur Wasserburg eine Festmeile aufzubauen. Am Sonnabend, 29. Juni, werde es abends auf der Burg eine Riesendisco geben. Weiterhin werden dort verschiedene Gruppen und der Spielmannszug Tarthun auftreten, so der Bürgermeister.

„Am Freitag und Sonnabend soll es nach Möglichkeit auf zwei Bühnen Musik geben“, sagte Reinhard Luckner. Es sei auch ein Kaffeetrinken für die Senioren vorgesehen, wahrscheinlich auf dem Marktplatz.

Am 17. August lädt der Förderverein der Burg zu einem Burgabend mit der „Willy Family“ ein, teilte der Museumsleiter mit. Zum „Tag des offenen Denkmals“ am 8. September wird es laut Uwe Lachmuth wieder besondere Führungen und Ausstellungen geben. Im vergangenen Jahr war der Andrang auf der Burg enorm. Die Besucher hatten dafür teilweise lange Anreisen in Kauf genommen.

Das Mittelalter zieht am 21. und 22. September wieder auf der Burg ein. Mit den Romantischen Burgweihnachten im Dezember endet dann der Reigen der Veranstaltungen auf der Wasserburg. Darüber wird rechtzeitig informiert.