Stendal l Am Rande des VW-Treffens in Stendal-Borstel hat die Polizei am Freitag und Sonnabend zahlreiche Mängel und Verstöße festgestellt: Es wurden über 100 Ordnungs-widrigkeitsverfahren eingeleitet und Mängelmeldungen gefertigt. Unter den Delinquenten war am Freitag ein 35-jähriger Mercedes-Fahrer, bei dem die Atemalkoholkontrolle einen Wert von 0,65 Promille ergab. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Am Sonnabend kurz vor Mitternacht reagierte bei einem 20-jährigen VW-Fahrer der Drogenschnelltest positiv. Eine Blutprobeentnahme wurde veranlasst und die Weiterfahrt untersagt.

Im Weiteren wurden vor allem technische Umbauten und lichttechnische Veränderungen an den Fahrzeugen als Mängel festgestellt.