Miltern (md/muß) l Rund 50 Feuerwehrleute sind seit Samstagvormittag im Einsatz, um einen Brand in Miltern (Tangermünde) zu löschen. Gegen 11.30 Uhr wurde dort ein Feuer gemeldet. Die Rauchsäule soll kilometerweit zu sehen gewesen sein. Bei Eintreffen der Löschkräfte stand eine Garage und ein Auto in Brand

Die Flammen schlugen meterhoch und bedrohten ein direkt angrenzendes Einfamilienhaus. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Brandes auf das Wohnhaus aber weitgehend verhindert werden. Nach bisherigen Angaben entstand nur im Eingangsbereich des Hauses Sachschaden. Die Garage und das Auto brannten jedoch vollständig aus. Nach derzeitigen Stand wurde niemand verletzt. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. Noch während der Löscharbeiten hat die Polizei erste Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Neben den Feuerwehrleuten aus Miltern sind auch die freiwilligen Feuerwehren aus Tangermünde, Langensalzwedel und Bölsdorf im Einsatz.