Stendal | Das Problem ist der Stadtverwaltung bekannt, nur mit der Behebung ist es so eine Sache. Seit mehreren Monaten stehen die Zeiger der Uhr auf dem Stendaler Bahnhofsvorplatz still. „Wir wurden bereits von mehreren Bürgern darüber in Kenntnis gesetzt“, berichtet Armin Fischbach, Pressesprecher der Hansestadt.

 Auch die in unmittelbarer Nähe stehenden Taxifahrer haben sich schon gemeldet. Die Verwaltung habe sich der Sache angenommen, sagt Fischbach: „Das zuständige Fachamt hat schon mehrfach Firmen mit der Reparatur beziehungsweise der Untersuchung des Problems beauftragt.“ Die Antwort weist auf gleich zwei Probleme hin. Einerseits sind die beauftragten Unternehmen offensichtlich aus unterschiedlichsten Gründen nicht in der Lage, die Reparatur der Uhr in die Wege zu leiten. Andererseits gestaltet sich die Instandsetzung offenbar viel komplizierter als man gemeinhin annehmen möchte.

„Unserem Kenntnisstand nach handelt es sich um kein ‚einfaches‘ Problem mit der Elektronik. Es scheint ein generelles Problem im Uhrwerk zu sein“, sagt Armin Fischbach. Wann die Uhr wieder funktioniert, „lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt leider nicht genau prognostizieren“, sagt der Pressesprecher.