EIL

Trockenheit

Die Uchte in Stendal trocknet aus

Bis zu den Knöcheln reichte das Wasser der Uchte in Stendal früher im Sommer. Seit vier Jahren zehrt eine Niedrigwasserperiode den Fluss aus. 2022 könnte dabei im negativen Sinne ein Rekordjahr werden.

Von Antonius Wollmann 21.08.2022, 17:36
Die Uchte ist im Stendaler Stadtgeebiet so trocken wie selten zuvor. Im Bereich der Seestraße in unmittelbarer Nähe zum Stadtsee floss wochenlang kein Wasser mehr.
Die Uchte ist im Stendaler Stadtgeebiet so trocken wie selten zuvor. Im Bereich der Seestraße in unmittelbarer Nähe zum Stadtsee floss wochenlang kein Wasser mehr. Foto: Gerhard Draschowski

Stendal - Niemand wird behaupten, dass die Uchte in Stendal jemals ein reißender Strom gewesen sei. Besonders in den Sommermonaten stand das Wasser im Flussbett mehr, als dass es floss. Doch beim Gewässerkundlichen Landesdienst, der für die Überwachung des Gewässers zuständig ist, sehnt man sich nach diesen Zeiten zurück.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.