Stendal l Eigentlich wollte er Angaben zu einem Unfall machen, den er am selben Tag selbst verursacht hatte. Aber als ein 57-jähriger Stendaler am Freitagnachmittag im Stendaler Polizeirevier erschien, stellte die aufnehmende Beamtin bei ihm Alkoholgeruch fest. Der Atemtest ergab dann 1,36 Promille.

Nach der Bestandsaufnahme zum Unfall erfolgte eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr – denn der Mann war mit dem Auto bei der Polizei vorgefahren. Führerschein und Autoschlüssel konnte er gleich dalassen.