Schernikau l Am Montag ist im sogenannten Dreeschsee bei Schernikau ein Mann ertrunken. Die genauen Umstände sind bisher nicht bekannt, die Polizei geht von einem Badeunfall aus. Gegen 16.30 Uhr waren mehrere Feuerwehren alarmiert worden, um nach dem Mann zu suchen. Die Feuerwehr Stendal setzte dabei ihr Schlauchboot ein. Die Kameraden darin fanden den Gesuchten etwa in der Mitte des Gewässers tot auf.

Die alarmierten Taucher, die schon auf dem Weg zur Unfallstelle waren, kamen nicht mehr zum Einsatz. Auf einer Bank am See fanden die Einsatzkräfte einen Rucksack und weitere persönliche Gegenstände, die vermutlich dem Mann gehört haben. Das Gewässer ist kein offizieller Badesee, wird aber regelmäßig von Badenden genutzt, teilte die Polizei am Abend mit.