Sachsen-Anhalt-Tag

Von Stendal hinaus in die weite Welt: Auf dem „Grünen Sofa“ werden spannende Biografien erzählt

Mit einer Interview-Reihe möchten die Gastgeber des Sachsen-Anhalt-Tages 2022 in der Hansestadt Stendal Lust auf einen Besuch machen. Ehemalige Stendaler, die es beruflich in die Welt hinausgezogen hat, sind eingeladen, auf dem „Grünen Sofa“ ihre Geschichte und ihre Geschichten zu erzählen. Im Gespräch geht es auch um die Frage, was die weltenbummelnden Stendaler noch heute mit ihrer alten Heimatstadt verbindet.

Von Antonius Wollmann 05.08.2021, 04:00 • Aktualisiert: 05.08.2021, 11:14
Auf dem „Grünen Sofa“ möchte Donald Lyko, hier beim Dreh des Auftaktvideos, mit seinen Gästen ins Gespräch kommen.
Auf dem „Grünen Sofa“ möchte Donald Lyko, hier beim Dreh des Auftaktvideos, mit seinen Gästen ins Gespräch kommen. Foto: Andreas Krüger

Stendal - Dass Stendals bekanntester Sohn, Johann Joachim Winckelmann, in die Welt hinausgezogen und als Archäologe, Archivar und Kunstschriftsteller international Karriere gemacht hat, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Aber auch drei Jahrhunderte später steht die Welt jungen Stendalerinnen und Stendalern offen. Und sie nutzen das – um als Musicaldarsteller ein großes Publikum zu unterhalten, als Wissenschaftler zu forschen oder bei Köchen anderer Länder lernend in die Töpfe zu schauen.

Doch immer wieder erinnern sie sich in Gesprächen gern an ihre Kindheit und Jugend in der alten Heimat Stendal zurück, sind noch immer familiär in der Hansestadt verwurzelt.

Der Sachsen-Anhalt-Tag 2022, der vom 1. bis 3. Juli in Stendal gefeiert wird, ist für die Organisatoren ein passender Anlass, die „auswärtigen“ Stendaler ihre Geschichte und ihre Geschichten erzählen zu lassen. Und das in gemütlicher Atmosphäre auf dem „Grünen Sofa“, das der Interview-Reihe ihren Namen gibt. Auf dem plüschigen Sofa hält der Stendaler Journalist Donald Lyko für alle einen Platz frei, die ihn und die Zuschauer zu einer biografischen Reise mitnehmen und erzählen möchten, was sie heute noch mit Stendal verbindet.

Videos werden auf Social-Media-Kanälen gezeigt

Die Interviews werden nach Terminabsprache aufgezeichnet und als Videos auf der Internetseite zum Sachsen-Anhalt-Tag 2022 und auf den Social-Media-Kanälen gezeigt – auf jeden Fall bis zum Landesfest im Juli, vielleicht darüber hinaus bis zum Jahresende.

Das „Grüne Sofa“ steht in einer Stendaler Lokalität und wird von Gastronom André Weihrauch zur Verfügung gestellt. Wer es sich schon einmal anschauen möchte, kann dies via Bildschirm. Denn der Einladungsfilm läuft jetzt auf der SAT-Internetseite www.sat2022.stendal.de, auf Facebook-Seite "Meine Hansestadt Stendal" sowie auf Instagram als Story.

Wer Lust bekommen hat, auf dem grünen Sofa über sich zu erzählen, oder wer jemanden kennt, der unbedingt eingeladen werden sollte, kann sich bis zum 30. September 2021 im SAT-Organisationsbüro melden: per E-Mail unter sat2022@stendal.de oder per Nachricht über die Socialmedia-Kanäle Facebook und Instagram.