Baustelle

Winckelmannstraße in Stendal ist ab Montag wegen Baustelle dicht

Autofahrer müssen in Stendal ab Montag einen Bogen um die Winckelmannstraße machen. Sie wird grundhaft saniert.

Von Antonius Wollmann
Dieser Abschnitt der Winckelmannstraße in Stendal ist ab Montag gesperrt. Die Arbeiten dauern midendestens bis zum Ende des Jahres.
Dieser Abschnitt der Winckelmannstraße in Stendal ist ab Montag gesperrt. Die Arbeiten dauern midendestens bis zum Ende des Jahres. Foto: A. Wollmann

Stendal - Mit gut dreiwöchiger Verspätung startet am kommenden Montag, 9. August, die grundhafte Sanierung der Winckelmannstraße in Stendal. Zunächst ist der Abschnitt zwischen Rohrstraße und Altem Dorf dran. Es folgt im nächsten Jahr der zweite Bauabschnitt zwischen Rohrstraße und Petrikirchstraße. Laut Stadtverwaltung ist die Erneuerung der Straße nötig, um den gestiegenen Anforderungen im Straßenverkehr und beim Wohnen gerecht zu werden.

Begonnen wird mit Kanal-und Leitungsarbeiten, teilt Armin Fischbach von der städtischen Pressestelle mit. Zunächst werden die neuen Abwasserkanäle und Trinkwasserleitungen sowie die entsprechenden Hausanschlüsse hergestellt. Im Anschluss daran geht es mit den Regenwasserkanälen weiter. Auch dabei werden die entsprechenden Hausanschlüsse erneuert.

Archäologen begleiten die Arbeiten

Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass dieser erste Teil der Straßensanierung bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein wird. Er kostet 1,4 Millionen Euro. So denn Lieferengpässe keinen Strich durch diesen Plan machen. Probleme bei der Materialbeschaffung hatten bereits dafür gesorgt, dass sich der Start der Baustelle verzögert hatte. Eigentlich hätte es am 19. Juli losgehen sollen.

Daran ändern könne die Stadt nichts, da sie „leider keinen Einfluss auf die eingetretenen Lieferverzögerungen hat“, wie Fischbach sagt.

Sämtliche Arbeiten werden außerdem archäologisch begleitet, sagt Fischbach. Je nachdem, ob die Archäologen fündig werden, könnte dies ebenfalls zu Unterbrechungen führen. Nach dem Jahreswechsel soll dann der zweite Abschnitt der Winckelmannstraße in gleicher Weise ausgebaut werden. Nach dem Abschluss der Tiefbauarbeiten wird die Fahrbahn komplett modernisiert. Außerdem wird in der gesamten Straße noch eine neue Beleuchtung installiert.

Winckelmannstraße wird zur Sackgasse

Die Baustelle hat nicht unerhebliche Auswirkungen auf den Straßenverkehr. Vom 9. August bis zum 30. Dezember ist die Winckelmannstraße zwischen der Rohrstraße und dem Alten Dorf komplett gesperrt. Von der Rohrstraße und der Petrikirchstraße wird die Winckelmannstraße als Sackgasse befahrbar bleiben.

Wie der Verkehr für den zweiten Abschnitt geregelt wird, stehe nach Angaben der Stadtverwaltung noch nicht fest.