1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Wanzleben
  6. >
  7. DRK Kreisverband Wanzleben: Das Blut wird knapp: Zahl der Spender nimmt seit Jahren immer mehr ab

DRK Kreisverband Wanzleben Das Blut wird knapp: Zahl der Spender nimmt seit Jahren immer mehr ab

Nicht nur zu den Spendeterminen des DRK-Kreisverbandes Wanzleben kommen seit Jahren immer weniger Teilnehmer. Seit kurzem wurde bundesweit die Altersobergrenze aufgehoben.

Von Christian Besecke 18.03.2024, 18:00
Wanzlebens Ortsbürgermeister Tino Bauer (parteilos) hat kürzlich seine 100. Blutspende beim DRK-Kreisverband Wanzleben abgegeben.
Wanzlebens Ortsbürgermeister Tino Bauer (parteilos) hat kürzlich seine 100. Blutspende beim DRK-Kreisverband Wanzleben abgegeben. Foto: Hagen Uhlenhaut

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Wanzleben/Klein Oschersleben. - Seit Jahren geht die Zahl der Blutspender im DRK-Kreisverband Wanzleben zurück. Genauer: Seit 2020 reduziert sich die Zahl zwei Spender pro Termin. Das wird als durchaus alarmierend angesehen, aber es gibt Gründe dafür.