Senioren

Dodendorfer Senioren treffen sich wieder bei der Volkssolidarität

Die Dodendorfer Volkssolidarität konnte ihr erstes Grill- und Kaffeetreffen seit Oktober 2020 veranstalten.

Von Udo Mechenich 16.07.2021, 13:05
Zusammen stoßen die Besucher des Grill- und Kaffeenachmittags darauf an, dass es  endlich wieder mit den  regelmäßigen Treffen losgeht.
Zusammen stoßen die Besucher des Grill- und Kaffeenachmittags darauf an, dass es endlich wieder mit den regelmäßigen Treffen losgeht. Foto: Udo Mechenich

Dodendorf - Einen Grill- und Kaffeenachmittag organisierte die Dodendorfer Ortsgruppe der Volkssolidarität am vergangenen Mittwoch am örtlichen Vereinsheim. Auf dem Grill schmorten ab 11 Uhr Buletten, Würstchen und Hühnerkeulen. Im Saal wartete Tisch auf die Gäste, auf dem die Volkssolidarität Salat vorbereitet hatte. Um 14 Uhr begann im Anschluss ans Grillen das Kaffeetrinken mit Kuchen.

„Wir sind unendlich froh, dass wir nach der langen Corona-Pausen nun endlich wieder mit unseren Treffen loslegen können“, freute sich die Vorsitzende der Dodendorfer Ortsgruppe der Volkssolidarität, Beate Schulze, „alle sind absolut happy, dass in Dodendorf wieder etwas los ist.“ Seit Oktober 2020 habe es keine Veranstaltungen der Volkssolidarität mehr gegeben. „Die Dodendorfer haben darauf gewartet, dass auch hier am Vereinsheim endlich wieder Angebote stattfinden“, betonte auch der Dodendorfer Ortsbürgermeister Uwe Banz, „alle sind der Volkssolidarität dankbar, dass sie das hier am Vereinsheim auf die Reihe bekommt.“

Das habe er fast täglich auf den Straßen in Dodendorf gehört. Die Erwartungshaltung sei jetzt sehr hoch, so Bürgermeister Banz weiter. „Alle wollen nun gerne ran, aber man sollte doch noch einige Zeit lang vorsichtig sein. Ich möchte, dass das Dorf gesund bleibt.“

„Ich mache das hier in Dodendorf am Grill nun mittlerweile schon über 20 Jahre. Nicht nur für die Senioren, auch bei allen anderen möglichen Festen“, erklärte Grillmeister Dieter Kühne (Mitglied im Dodendorfer Heimatverein). „Angefangen haben wir mit einem Holzkohlegrill – da habe ich dann immer auch im Qualm gestanden –, nun haben wir diesen neuen Grill. Da geht das wunderbar.“

Einen Kuchen hatte Andrea Banz für das Treffen spendiert. „Endlich. Da musste man mich nicht zweimal fragen. Es war gleich klar, dass ich einen Kuchen spendiere“, sagte Banz, „ich helfe generell gerne. Für das Treffen heute habe ich den Damen einen Apfel-Quark-Kuchen gebacken.“

Einen zweiten Kuchen holte Beate Schulze dann beim örtlichen Bäckermeister „Meyer“ ab.

Dieter Kühne (l.) und der Dodendorfer Ortsbürgermeister Uwe Banz sorgten beim Kaffeenachmittag der Volkssolidarität für frisch gegrillte Leckereien.
Dieter Kühne (l.) und der Dodendorfer Ortsbürgermeister Uwe Banz sorgten beim Kaffeenachmittag der Volkssolidarität für frisch gegrillte Leckereien.
Foto: Udo Mechenich