Wanzleben l Die Plätze in der Kirche reichen nicht aus, um die Flut der Besucher aufzunehmen, sodass die Gastgeber noch etliche Stühle dazu stellen müssen. Das Publikum ist dabei bunt gemischt, es sind Kinder, Jugendliche und Erwachsenen gekommen.

Plätze reichen nicht aus

Die Wanzleber eröffnen die Veranstaltung mit dem Lied „Der Herbst ist da“ und geben sodann den musikalischen Staffelstab an das Ensemble „Vocalkomp(l)ott“ weiter. Die Moderation übernimmt Susanne Konczalla. Es folgen die Solisten Theresa Fiehweger am Klavier und der erst achtjährige Sänger Karl-Richard Schindler – beide sind in Wanzleben beheimatet und gehören der katholischen Gemeinde an. Danach sind ist der Frauenchor aus Klein Wanzleben zu hören, ehe die Gastgeber das Herbstkonzert mit einem weiteren Auftritt abschließen.

Die Besucher bekommen einen bunten Strauß aus Herbstliedern geboten. Modernes mischt sich mit Volksweisen. Das Publikum ist sichtlich beeindruckt und spart nicht mit Applaus. „Wir haben eine gute Resonanz auf das Konzert bekommen“, sagt Ines Konczalla vom Frauenchor Wanzleben. „Außerdem hat alles wie am Schnürchen geklappt.“

Bilder

Drei Chöre treten auf

Lob gibt es für das Ensemble, welches vornehmlich englische Lieder vorträgt ebenso wie für die Gastgeber. Chorleiterin ist in beiden Fällen Ulrike Vellmer. Die Wanzleber Frauen hat sie vor über einem Jahr übernommen. „Die Gäste haben uns eine deutlich hörbare Weiterentwicklung bescheinigt“, sagt die Ines Konczalla. Das sei ein Verdienst der Chorleiterin, die eine junge, dynamische Musikerin ist.

Das Konzert klingt mit einem gemütlichen Beisammensein aus, welches Besucher und Sänger in den Gemeindesaal führt. Auch die Bänke vor dem Haus bieten einen willkommenen Ort zum Verweilen. Das Herbstkonzert führt die Wanzleber Frauen immer im Wechsel in die katholische und die evangelische Kirche sowie das Gymnasium. „Wir sind recht dankbar dafür, dass wir die Bonifatiuskirche und den Saal nutzen dürfen", sagt Ines Konczalla. „Unser nächster Auftritt ist am 16. Dezember das Weihnachtskonzert in der St.-Jacobi-Kirche.“