Wanzleben l Autofahrer müssen sich am Montagmorgen auf Behinderungen entlang der A14 einstellen. Zwischen Magdeburg-Sudenburg und Wanzleben ist aus noch ungeklärter Ursache ein Lkw nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Dabei wurde der 54-jährige Fahrer verletzt. Nach einer notärztlichen Versorgung vor Ort kam er in ein naheliegendes Krankenhaus.

Laut Feuerwehr hatte der Laster Fahrzeugteile geladen, unter anderem Auspuffanlagen. Bevor der Sattelzug geborgen werden kann, muss der Lkw umgeladen werden. Neben der Feuerwehr und dem Bergungsteams ist auch das Umweltamt vor Ort, um zu prüfen, ob Erdreich durch ausgelaufenen Gefahrstoff verseucht wurde. Auch nach sechs Stunden ging es nicht wirklich weiter. Momentan sind die Teams noch dabei, die Ladung des Lkw abzuladen. Dies nimmt trotz der Unterstützung durch einen Gabelstappler viel Zeit in Anspruch. Danach soll ein Kran den verunglückten Sattelzug wieder aufstellen. Hierfür wurde die A14 in Richtung Haldensleben voll gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. Wie lange die A14 noch dicht bleibt, ist derzeit noch völlig unklar.