Ilsenburg l Auf ein interessantes musikalischen Projekt dürfen sich Freunde klassischer Musik und Fans des Ostrocks gleichermaßen freuen. Die Zonenrocker aus Ilsenburg und das Philharmonische Kammerochester Wernigerode bereiten unter dem Titel „Wenn ein Mensch lebt - Ostrock Crossover“ ab dem kommenden Jahr gemeinsame Konzerte vor. Der Premierentag steht mit dem 18. Juni 2016 in der Ilsenburger Fürst-Stolberg-Hütte bereits fest, und die Volksstimme wird die Konzerte als Medienpartner des Projektes präsentieren.

Sorgen der fans unbegründet

In den letzten Monaten ist es etwas still um die Band Zonenrocker geworden. Die gewohnten Weihnachtskonzerte fallen aus, Fans machten sich schon Sorgen. Diese sind völlig unbegründet, denn die Band war und ist fleißig. Besonders Gunter Thiel, seit 2012 Keyboarder der Band, zog sich in den letzten Monaten in sein stilles Kämmerlein zurück, komponierte und arrangierte Stücke. Herausgekommen sind beeindruckende Ostrockklassiker neu aufgelegt. „Die Verbindung von Ostrock und Klassik schwebte uns schon lange vor“, sagt Andre Schelzer, der Schlagzeuger der Zonenrocker. Jetzt hat sich eine Möglichkeit ergeben, die Vision in die Tat umzusetzen.

Ostrock meets classic

Nach vielen Gesprächen haben sich die Zonenrocker und das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode unter der Leitung von MD Christian Fitzner dazu entschlossen, künftig gemeinsame Konzerte geben zu wollen. „Ostrock meets classic“, sozusagen. Am 26. November fand bereits die erste gemeinsame Probe statt und alle Beteiligten waren sich darüber einig, dass das, was zunächst in Form von Noten auf Papier gebracht wurde, bestens funktioniert.

Profis unter sich

„Es ist für uns ein Mammutprojekt", erzählt Andre Schelzer. „Nicht nur organisatorisch, auch technisch und logistisch gibt es einfach eine ganze Menge zu planen und zu beachten. Wenn man bedenkt, dass künftig etwa 50 bis 60 Menschen auf, vor und hinter der Bü̈hne fü̈r ein reibungsloses Konzert sorgen, dann kann man sich vorstellen, wie groß der Aufwand schon im Vorfeld ist. Aus diesem Grund werden wir das Management an die Deutschen Mediengesellschaft mbH Gernrode abgegeben", erzählt Andre Schelzer weiter.

Was die reine musikalische Zusammenarbeit angeht, da dürfte es die wenigsten Probleme geben, denn die Zonenrocker setzen sich nicht aus Laien, sondern aus Profis zusammen, die zumeist selbst an Musikschulen ihre Kenntnisse an Schüler weitergeben. Insofern sind also die klassischen und die rockenden Experten unter sich.

Tickets für den Premierenabend am 18. Juni in Ilsenburg sind ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen und bei Biber Ticket unter der Telefonnummer (0391) 5999700 erhältlich. Verhandlungen zu weiteren Auftrittsorten laufen derzeit.