Waldbrandgefahr im Harz

„Absolut respektlos“: Schierkes Ortschefin zu Stopp der Totholz-Beräumung

Das tote Holz um den Ort muss weg, fordern die Schierker. Um den Ort besser vor Waldbränden im benachbarten Nationalpark Harz zu schützen. Der vom Gericht angeordnete Stopp der Beräumung lässt die Wogen wieder hochkochen.

Von Ivonne Sielaff Aktualisiert: 17.11.2022, 20:30
Ein Großteil der Fichten im Harz ist in den vergangegen Jahren abgestorben. Über die Brandlast des Totholzes wird heftig diskutiert.
Ein Großteil der Fichten im Harz ist in den vergangegen Jahren abgestorben. Über die Brandlast des Totholzes wird heftig diskutiert. Foto: imago images/Steffen Schellhorn

Schierke - Waldsterben

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.