Wernigerode/Quedlinburg (vs) l Die kleine Amelie war das erste Baby, das im Advent im Harzklinikum auf die Welt kam. Die junge Dame hat sich am ersten Adventssonntag auch beeilt und gab in den frühen Morgenstunden um 2.32 Uhr ihren ersten Schrei im Kreißsaal in Quedlinburg von sich. Die kleine Tochter von Maria Stock (28) und Rudi Wahrmund (33) aus Ditfurt war zu diesem Zeitpunkt 51 Zentimeter groß und brachte 3050 Gramm auf die Waage.

Gratulanten für Amelie und die anderen Kinder, die seitdem und aktuell an den Standorten in Wernigerode und Quedlinburg des Harzklinikums auf die Welt kommen, dürfen ihre Glückwünsche jedoch nicht auf den Wochenstationen überbringen. Wie Klinikum-Sprecher Tom Koch informierte, gilt das grundsätzliche Besuchsverbot im Harzklinikum aufgrund der Corona-Pandemie auch für diese Stationen.

Wegen der aktuellen Corona-Pandemie sind derzeit auch keine Kreißsaalführungen im Harzklinikum möglich, ergänzt Tom Koch. Als Alternative gibt es eine virtuelle Kreißsaalführung in den Social Media-Kanälen des Harzklinikums, beispielsweise bei Facebook.

Bei der Entbindung dürfe ein Angehöriger dabei sein. Voraussetzung sei jedoch, dass dieser symptomfrei und nicht an Corona erkrankt sei sowie auch keinen aktuellen Kontakt zur erkrankten Personen hatte.

Bislang sind im Harzklinikum 1125 Kinder zur Welt gekommen, darunter 20 mal Zwillinge. In Wernigerode erblickten 334 Mädchen und 327 Junge Jungen das Licht der Welt, in Quedlinburg 236 Mädchen und 228 Jungen.

Babyfotos in der Volksstimme

Das Besuchsverbot gilt auch für die professionellen Babyfotografen. Wenn Sie, liebe Eltern, Ihr Baby in der Harzer Volksstimme vorstellen möchten, schicken Sie uns doch einfach ein Foto von Ihrem kleinen Schatz per E-Mail an die Adresse redaktion.wernigerode@volksstimme.de.

Wichtig sind in diesem Zusammenhang folgende Angaben:

  • Name des Kindes, Geburtstag, Ort und Zeit, Gewicht und Größe am Tag der Geburt
  • Namen und Vornamen der Eltern
  • Wohnort der Familie
  • Namen und Alter der Geschwister
  • Name des Fotografen
  • Geben Sie bitte für etwaige Rückfragen eine Telefonummer an