Pandemie

Politik unter Corona: So werden im Harz Entscheidungen getroffen

The Show must go on, heißt es so schön. Das gilt auch für die Lokalpolitik in Pandemiezeiten. Aber wie können Lokalpolitiker ohne Infektionsrisiko tagen?

Von Ivonne Sielaff 06.12.2021, 20:39 • Aktualisiert: 07.12.2021, 10:08
Auch die Lokalpolitik muss in Zeiten von Corona anderen Wege gehen.
Auch die Lokalpolitik muss in Zeiten von Corona anderen Wege gehen. Foto: Ivonne Sielaff

Wernigerode/Halberstadt/Blankenburg/Quedlinburg - Corona legt derzeit wieder alles lahm. Was trotzdem funktionieren muss, ist die Politik. Wichtige Entscheidungen stehen auch – oder gerade – in Zeiten der Pandemie an. Sowohl auf Bundesebene als auch in den Städten und Gemeinden des Harzkreises. Was aber ist, wenn das Infektionsrisiko zu groß für eine Zusammenkunft ist?

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 gratis testen

  Jetzt registrieren und 3 exklusive Volksstimme+ Artikel gratis lesen.               

Winter-Spezial

2 Monate Volksstimme+ zum Vorteilspreis von nur 2 €/Monat lesen.

6 Monate nur 3,99€/Mon 

Volksstimme+ im 1. Monat gratis  und anschließend 6 Monate zum Vorteilspreis lesen.              

* nach dem Angebotszeitraum dann für 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt

** ab dem 8. Monat 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt                                                                       

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.