Feuerwehren

Die Einsätze nach dem Einsatz beim Waldbrand im Trecktal

Unfälle, Flächenbrände und der Einsatz im Trecktal – die Feuerwehren der Region um Blankenburgvwaren in den zurückliegenden Tagen stark gefordert.

Von Jens Müller 19.06.2022, 20:50
Markus Sonnberger von der Freiwilligen Feuerwehr Heimburg im Löscheinsatz im Trecktal. Seit Sonntag gilt im Harzkreis die höchste Waldbrandwarnstufe 5.
Markus Sonnberger von der Freiwilligen Feuerwehr Heimburg im Löscheinsatz im Trecktal. Seit Sonntag gilt im Harzkreis die höchste Waldbrandwarnstufe 5. Foto: Jens Müller

Heimburg/Wienrode/Derenburg - Von der Brandwache im Waldgebiet Trecktal sind die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Heimburg am späten Freitagabend um 22.47 Uhr erneut ins Einsatzgebiet alarmiert worden. „Nach Erkundung vor Ort forderten wir die Unterstützung der Derenburger Kameraden an. Der Wind entfachte immer wieder versteckte Glutnester“, schildert Heimburgs Wehrleiter Sven Hädicke den Einsatz. Gemeinsam seien sie im Pendelverkehr und mit sogenannten Kleinlöschmitteln wie Löschrucksäcken und Gießkannen zur Brandbekämpfung vorgegangen. Angesichts der schwierigen Löschwasserversorgung entschieden sich die Helfer schließlich, einen 5000 Liter fassenden Faltbehälter als Puffer aufzubauen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.