Strom und Gas

Energiekrise: So will Harzsparkasse Strom und Gas sparen

Die Sparkasse im Salzlandkreis sorgt mit Filialschließungen über den Winter für Aufsehen. So soll Energie gespart werden. Was nimmt sich die Harzsparkasse vor?

Von Holger Manigk 21.09.2022, 19:20
An den Filialen der Harzsparkasse – hier die Hauptgeschäftsstelle in Wernigerode – leuchtet das rote S seit 9. September zwischen 22 und 16 Uhr nicht mehr.
An den Filialen der Harzsparkasse – hier die Hauptgeschäftsstelle in Wernigerode – leuchtet das rote S seit 9. September zwischen 22 und 16 Uhr nicht mehr. Foto: Holger Manigk

Landkreis Harz - Im Salzlandkreis schließt die Sparkasse von Oktober bis zum Frühjahr 19 ihrer 46 Geschäftsstellen. So soll laut Vorstand der Energieverbrauch um ein Viertel reduziert werden. Dem Einsparziel der Sparkassenverbände von 20 Prozent verschreibt sich die Harzsparkasse ebenfalls, geht dabei aber einen anderen Weg.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.