Wernigerode l „Spitze“: Mit einem Wort kommentiert Wildpark-Chef Frank Lüddecke spontan das Abschneiden der Anlage im Christianental in einem bundesweiten Zoo-Ranking. Dort belegen die Wernigeröder den 30. Platz. Das Internet-Portal testberichte.de hatte die digitalen Beurteilungen von Tausenden Gästen und Besuchern zu rund 160 Tierparks und Zoos ausgewertet und in einer Bestenliste zusammengefasst.

Grundlage der Rangfolge waren die Bewertungen beim Internet-Suchportal Google. Der Wildpark Christianental erhielt bei mehr als 300 Kritiken im Schnitt 4,6 von 5 Sternen und lässt damit namhafte Zoos wie den Zoo und den Tierpark Berlin, die Wilhelma in Stuttgart oder das Ozeaneum in Stralsund hinter sich. Die Nummer Eins in Deutschland unter den zoologischen Einrichtungen steht in Leipzig mit 4,7 von 5 Sternen und hat mit knapp 21.000 auch mit die meisten Bewertungen.

190 Tiere im Christianental zu sehen

Auf der Landkarte trennen die beiden Tierparks nur rund 200 Kilometer, von der ganzen Anmutung her aber Welten: Während der Zoo Leipzig seine fast 600 exotischen Tierarten in diversen Häusern sowie Parkanlagen präsentiert und unter einer großen Kuppel sogar tropisches Klima simuliert, setzt der Wildpark im Christianental mit seinen 190 Wildtieren in 41 Arten und 8 Rassen primär auf weitläufige Gehege im Wald und im heimischen Forst.

Niels Genzmer von testberichte.de hat die Liste erstellt. Zeitraum seiner Erhebung war der 8. bis 16. Mai 2019. Ausschlaggebendes Kriterium war, dass die Anlagen Mitglied im Verband der Zoologischen Gärten oder der Deutschen Tierpark Gesellschaft als „Zoo” oder „Tierpark” aufgeführt sind. „Grundlage der Auswertungen waren alle verfügbaren Google-Rezensionen. Minimum jedoch 100 Bewertungen“, so Genzmer. Bei gleichem Bewertungsschnitt wurde nach der Anzahl der Bewertungen gewichtet – je mehr, desto besser.

420.000 Google-Rezensionen ausgewertet

Genzmer hat für das sogenannte „Zoo-Ranking“ laut eigenen Angaben 423.759 Google-Rezensionen ausgewertet. Dabei spiele es keine Rolle, ob der Eintritt kostenlos sei oder der Park 35 Euro verlange, ob der Zoo über 500 oder über 30 Tierarten verfüge. Es seien insgesamt 13 Parks dabei, die keinen Eintritt verlangen. „Die Bewertungen geben unterm Strich ein realistisches Bild ab“, so Genzmer. Die Daten habe er auf den Internetportalen der Anlagen gegenrecherchiert. Im Grunde ändere sich nach 50 Bewertungen nichts mehr.

Man solle auch nicht nur die Platzierung seines Tierparks im Auge haben, sondern auch auf die Bewertung achten. „Die Besucher erwarten einen sauberen, ordentlichen Zoo“, sagt Genzmer. „Sie bewerten die Gesamtheit: Wie sauber ist es? Gibt es einen Spielplatz? Sind die Toiletten okay.“ All das spiele bei der Bewertung eine Rolle. Insofern habe der Wildpark Christianental vieles in seiner Arbeit mit den Tieren richtig gemacht, so der testberichte-Chef.