1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Wernigerode
  6. >
  7. Gesundheit: Nach Weggang von Hausärztin im Oberharz: Wie es mit der Praxis weitergeht

GesundheitNach Weggang von Hausärztin im Oberharz: Wie es mit der Praxis weitergeht

Ende Januar verließ die einzige Hausärztin Hasselfelde, ein Nachfolger ist noch nicht gefunden. Wie es für die Praxis in Hasselfelde nun weitergeht.

Von Matthias Distler 07.02.2024, 10:00
Für die bisherige Hausärztin Hasselfeldes konnte noch kein Nachfolger gefunden werden. Dennoch wurde für die Einwohner nun eine Ersatzlösung gefunden.
Für die bisherige Hausärztin Hasselfeldes konnte noch kein Nachfolger gefunden werden. Dennoch wurde für die Einwohner nun eine Ersatzlösung gefunden. Symbolfoto: dpa/Bernd Weissbrod

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Hasselfelde. - Seit Ende Januar hat Hasselfelde keinen eigenen Hausarzt mehr. Nach dem Weggang der früheren Hausärztin Hasselfeldes, Anne-Kathrin Kuhn, konnte das zuständige Diakonie-Krankenhaus Harz dennoch eine Übergangslösung finden, um die Versorgung der Patienten sicherzustellen. Denn ein Nachfolger ist noch nicht gefunden.