Wernigerode l Er ist wieder da – das Bild einer Wildkamera bei Wernigerode hat das Wolfkompetenzzentrum (WZI) als eindeutigen C1-Nachweis für die Rückkehr des Graupelzes bewertet. Auf dem Foto aus der vergangenen Woche lassen sich typische Artmerkmale erkennen, teilt die Einrichtung im altmärkischen Iden auf Volksstimme-Anfrage mit.

Allerdings „gibt es noch keinen klaren Beleg, ob es sich im Gebiet um Wernigerode um einen durchziehenden Wolf, ein territoriales Einzeltier, ein territoriales Paar oder ein Rudel handelt“, berichtet eine Sprecherin des Landesamts für Umweltschutz. Der Jagdaufseher, der das Tier mitentdeckt hatte, vermutet aufgrund des auffallend runden Bauches, dass eine hochträchtige Fähe – also eine Wölfin – durch den Wald im Revier Hasserode streift. „Dann dürfte die Bildung des ersten Wolfsrudels im Harz unmittelbar bevorstehen“, so seine Schlussfolgerung.

Weitere Hinweise nur aus Südharz

Berichte von weiteren Wolfssichtungen von Harzer Jägern Ende Januar – im Schimmerwald zwischen Stapelburg und Bad Harzburg sowie im Heers bei Blankenburg – hätten die Experten in der Altmark nicht erhalten: „Dem WZI liegen außer dem C1-Nachweis keine weiteren Hinweise aus dem Gebiet Wernigerode vor.“ Alle bisher erfassten Indizien, wie Fotofallenbilder, erstreckten sich auf den südlichen Harzbereich. Immer wieder wurden zudem frei laufende Wolfshunde gemeldet.

Bilder

Zur genauen Erfassung des Wolfsvorkommens in Sachsen-Anhalt sei das Kompetenzzentrum neben der Daten-ermittlung durch das aktive Monitoring im Gebiet auch auf Hinweise aus der Jägerschaft und Bevölkerung angewiesen. Um Meldungen zu den Raubtieren einfach und schnell zu übermittel, gibt es ein Online-Meldungsformular auf der Internetseite des Landesamtes für Umweltschutz (LAU) Sachsen-Anhalt.

Wolfssichtungen in der Altmark

Stendal (ta) Der Wolf sorgt in der Altmark zunehmend für kritische Diskussionen. Die Menschen sorgen sich um ihre Sicherheit, Landwirte um ihre Tierherden, Tierschützer hingegen um den Bestand der Wölfe. Die Volksstimme hat zusammengefasst, wie oft der Wolf bisher in der Altmark in Erscheinung getreten ist.

  • 8. Juni 2013: Ein Wolf ist auf dem Truppenübungsplatz Altmark gesichtet worden. Es ist eines der ersten Bilder, die ein Wolfsaufkommen in der Altmark dokumentiert. Foto: Bundesforst Nördliches Sachsen-Anhalt

    8. Juni 2013: Ein Wolf ist auf dem Truppenübungsplatz Altmark gesichtet worden. Es ist eines...

  • 17. Juni 2013: Ein weiterer Wolf auf dem Truppenübungsplatz Altmark in der Colbitz-Letzlinger Heide gesichtet worden. Foto: Bundesforst Nördliches Sachsen-Anhalt

    17. Juni 2013: Ein weiterer Wolf auf dem Truppenübungsplatz Altmark in der Colbitz-Letzlinge...

  • 17. Juli 2013: Auf dem Truppenübungsplatz Altmark in der Colbitz-Letzlinger Heide wurden junge Wölfe gesichtet. Sie sind mit einer Wildkamera aufgenommen worden. Es ist eines der ersten Bilder mit Jungwölfen in der Altmark. Es scheint sich hiier ein Rudel angesiedelt zu haben. Archivfoto: Bundesforstbetrieb Nördliches Sachsen-Anhalt

    17. Juli 2013: Auf dem Truppenübungsplatz Altmark in der Colbitz-Letzlinger Heide wurden jun...

  • 2015: Mit Schildern wie diesem, das vor einem Vierteljahr am Waldrand von Potzehne bei Gardelegen hing, wird darauf hingewiesen, dass Wölfe in diesem Gebiet nach Beute suchen. Archivfoto: Cornelia Ahlfeld

    2015: Mit Schildern wie diesem, das vor einem Vierteljahr am Waldrand von Potzehne bei Gardelegen...

  • 30.3.2015: Philipp Koevel sichtete einen Wolf auf der Straße von Dobbrun in Richtung Osterburg. Foto: privat/Philipp Koevel

    30.3.2015: Philipp Koevel sichtete einen Wolf auf der Straße von Dobbrun in Richtung Osterbu...

  • 23. Juni 2015: Und wieder ist ein Wolf auf dem Truppenübungsplatz Altmark in der Colbitz-Letzlinger-Heide mit einer Wildkamera aufgenommen worden. Archivfoto: Bundesforstamt Nördliches Sachsen-Anhalt

    23. Juni 2015: Und wieder ist ein Wolf auf dem Truppenübungsplatz Altmark in der Colbitz-Let...

  • 2016: Mit einer Wildkamera sind auf dem Klietzer Platz mehrere Filmsequenzen aufgenommen worden, von denen dieses Foto stammt. Foto: privat/Dirk Rahnfeld

    2016: Mit einer Wildkamera sind auf dem Klietzer Platz mehrere Filmsequenzen aufgenommen worden, ...

  • 4. August 2016: Die Wildkamera hält am dieses Bild mit den zu diesem Zeitpunkt noch recht kleinen Wolfswelpen auf dem Gelände des Truppenübungsplatzes Altmark in der Colbitz-Letzlinger Heide fest. Foto: Bundesforst Nördliches Sachsen-Anhalt

    4. August 2016: Die Wildkamera hält am dieses Bild mit den zu diesem Zeitpunkt noch recht kl...

  • 23.7.2016: Neugierig guckt einer der fünf Wolfswelpen in der Colbitz-Letzlinger Heide in die Wildkamera. Foto: Bundesforst Nördliches Sachsen-Anhalt

    23.7.2016: Neugierig guckt einer der fünf Wolfswelpen in der Colbitz-Letzlinger Heide in die...

Kontakt zum Wolfskompetenzzentrum über Notfallnummer 01?62?–?3?13?39?49 und per E-Mail an wzi@lau.mlu.sachsen-anhalt.de