Wernigerode l Eine Corona-Party ist am Samstagnachmittag, 21. März, im Wernigeröder Lustgarten gestoppt worden. Mitarbeiter des Ordnungsamtes und eines von der Stadt engagierten Sicherheitsdienstes hätten das Treffen der Jugendlichen in der Parkanlage gegen 16 Uhr aufgelöst, berichtet Rathaus-Sprecher Tobias Kascha auf Volksstimme-Anfrage.

„Es waren nur ein paar kleinere Grüppchen, aber jede unnötige direkte Kontakt ist derzeit einer zu viel,“ appelliert der Pressesprecher der Stadt Wernigerode an die Vernunft. Die Verwaltung habe Anfang der Woche einen Aufruf zur Veranstaltung im sozialen Netzwerk Facebook entdeckt und sei deshalb gezielt eingeschritten. „Solche Treffen werden wir weiter rigoros unterbinden“, kündigt Kascha an.