Reflektoren

Sicherer Schulweg für kleine Ilsenburger

Für junge Ilsenburger soll mit dem neuen Schuljahr der Schulweg sicherer werden. Dabei sollen Reflektoren vor der Prinzess-Ilse-Grundschule helfen.

Von Jörg Niemann 02.08.2021, 18:04
Mit solchen in den Straßenbelag eingearbeiteten Markierungsnägeln soll künftig der Schulweg vor der Prinzess-Ilse-Grundschule in Ilsenburg sicherer werden.
Mit solchen in den Straßenbelag eingearbeiteten Markierungsnägeln soll künftig der Schulweg vor der Prinzess-Ilse-Grundschule in Ilsenburg sicherer werden. Foto: Stadtverwaltung Ilsenburg

Ilsenburg - Die letzten 50 Meter Schulweg vor der Ilsenburger Prinzess-Ilse-Grundschule waren bislang ein Problem. Vor allem für die Kinder, die zu Fuß vom Marktplatz aus die Schule erreichen wollten. Nachdem sie auf Höhe des alten Feuerwehr-Hauses nach rechts in Richtung Schule gehen wollten, gab es keinen sicheren Gehweg mehr.

Stattdessen bewegten sie auf einer Mix-Fläche zwischen Parkplätzen und Fußgängerbereich. Das ist bei Tageslicht kein Problem, denn dann sind die Kinder gut zu erkennen. Doch was ist im Winter, wenn Dunkelheit und schlechtes Wetter die Sicht erschweren? Dann kann es zu Problemen kommen.

Viele Autos parken direkt vor Grundschule

Dies sagten sich auch die Lehrer der Schule und suchten den Kontakt zur Stadtverwaltung. Es sollte nach Lösungen gesucht werden, wie der Schulweg in diesem Bereich sicherer gemacht werden kann. Dies geschah vor dem Hintergrund, dass es gerade zu Zeiten vor dem unmittelbaren Unterrichtsbeginn zu einem großen Fahrzeugaufkommen auf dem Parkplatz vor der Schule kommt. Denn viele Eltern aus weiter entfernten Vierteln des Stadtgebietes bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule.

Als Lösung für das Problem hat die Stadtverwaltung nun die Reflektoren aufbringen lassen. Sie sollen für Kinder und Kraftfahrer die jeweiligen Zonen abgrenzen, damit es zu keinen Unfällen vor der Schule kommt. „Wir hoffen, mit dieser Regelung das Problem gelöst zu haben. Die Kinder aus dem Bereich des Marktplatzes haben jetzt ihren vorgegebenen Weg, die Kraftfahrer ihren abgegrenzten Bereich.

Was passiert bei Schnee und Glätte?

„Was allerdings wird, wenn im Winter die Räumfahrzeuge über die Reflektoren fahren und ob diese bei Schnee überhaupt noch ihre Wirkung haben, das müssen wir erst einmal abwarten. Da haben wir noch keine Erfahrungen“, sagt Bürgermeister Denis Loeffke (CDU).

Zunächst solle aber beobachtet werden, wie die neue Regelung angenommen wird. Deshalb sollen die Klassen zum Schuljahresbeginn mit der neuen Regelung vertraut gemacht werden, kündigt der Bürgermeister an. Auch das Ordnungsamt und die Regionalbereichsbeamten der Polizei werden sicher die eine oder andere Kontrolle vornehmen, damit die Neuregelung schnell von allen umgesetzt wird.